< fernwärme start

> archive    > artists    > links
 

Fernwärme - Connections

> The Making Of Performing Arts Events at Ausland Berlin
> Score Exchange
> FW Newspaper/ Texts
> FW Connections national-international and Co-Productiones 2002-2007

 

 
 

 



FERNWÄRME - Bröllin
August 2002 Schloss Bröllin
Theatre Research Location > www.broellin.de

Two weeks parallel research & rehearsals of five projects, presentations, discussions:
"Eus Ensor" - Primärenergie 3 by Uli Ertl, Rut Waldeyer, Barbara Loreck, Conrad Noack and Miriam Juncker
"Money Transfer oder sans argent tu ne mange pas!" by Barbara Loreck and guests
"The Weather" by Steffi Weismann and Christian Kesten (director team ) with Boris Baltschun (elektronics), Alessandro Bosetti (sopransax) Axel Dörner (trumpet), Fernanda Farah (voice), Michael Hirsch (voice), Henrik Kairies (voice) Robin Hayward (tuba) Jo Stone (voice)
"Kings & Disasters" by Antonia Baehr
"SingSong" by William Wheeler with Melanie Enragée...

FW - Connections
21. / 22. Februar 2004, ausland, Lychener Strasse 60 Berlin

TeilnehmerInnen: Antonia Baehr, Andrea Saemann, Irene Maag, Chris Regn, Rut Waldeyer, Uli Ertl, Barbara Loreck, Christiane Oppermann, Eva Weingärtner, Steffi Weismann, Christian Kesten, Conrad Noack, Miriam Junker, Ulrike Melzwig, Ewjenia Tsanana, Evi Wiemer, Nicole Ostrycharczyk, Christina Schäfer, Eva Kietzmann

Fernwärme-Berlin pflegte an diesem Wochenende einen direkten Austausch mit KollegInnen aus Hamburg, Frankfurt, Hannover und Basel, die sich ebenfalls in selbstorganisierten Produktionszusammenhängen bewegen. Neben Gesprächen über die Erfahrungen mit kollaborativen Arbeitsweisen oder der Doppelrolle KünstlerIn / VeranstalterIn wurden gegenseitig neue Performancearbeiten, laufende und geplante Projekte vorgestellt. FERNWÄRME - Verbindungen sollen das bisherige Netzwerk in- und ausserhalb Berlins erweitern. Am Sonntag Abend wurden mehrere Performances und Projekte öffentlich präsentiert:

- "Zwitschernd vor Kraft" Video-Performance von Eva Weingärtner

- "SUPER-BIO" mit allen Beteiligten

- "Kings & Disasters" Video von Antonia Baehr

- "remote ... control..." von Andrea Saemann dank Valie Export
In ihrer neuen Arbeit "remote ...control..." setzt Andrea Saemann sich mit den Performance-Pionierinnen der 70er Jahre, insbesondere mit Valie Export,auseinander und streift sich selbst ein Kleid aus projizierten Video-Bildern
über. Dazu schreibt sie: "Manchmal ist die Vergangenheit vergangen. Und manchmal bietet sie sich an, wie ein weicher Wintermantel, der dann viel zu schwer auf unseren Schultern hängt."

- DEDICATION
Steffi Weismann bezieht sich in dieser Zitatensammlung auf Performances von KollegInnen, die sie zwischen 1990 und 2003 in Berlin gesehen hat. Sie spielt bestimmte Teile daraus nach - so wie sich daran erinnern kann - greift Aspekte heraus und formt sie um. Die Sammlung ist eine Art lebendes Archiv von Performancearbeiten, die im Orginal meist nur etwa 20 bis 100 Personen gesehen haben. Die Auswahlkriterien werden an den Fragen festgemacht: Wer und was haben mich und meine Arbeit beeinflusst? Woran erinnere ich mich und was fällt mir heute dazu ein? Es sind persönliche Widmungen. "Dedication" ist nicht abschlossen und Steffi Weismann wird an diesem Abend im "ausland" nur ein kleiner Ausschnitt davon zeigen.

- KITCHENETTE, ein Video aus den Küchen Halle-Neustadts und Halles
von Barbara Loreck. Oktober 2003
Küchen sind ein sehr intimer Raum. Ich wollte belebte Innenansichten einer Plattenbausiedlung mit meiner Kamera festhalten, erzählt wurden mir sehr persönliche Aspekte des Innenlebens ihrer Bewohner. Die Küche
im Zentrum der eigenen Wohnung soll fremden Blicken möglichst verschlossen bleiben, umgekehrt ist die Neugier auf das Innenleben der Küche in der Wohnung der Nachbarn und Bekannten ein starker Antrieb zur Öffnung.

- Das Institut für Primärenergie Forschung stellt F.A.R.M. vor und lädt ein zur Diskussion
Aufruf:
Berlin 2005 - F.A.R.M. Finanzierungsstrategien am Rande des Machbaren
Bitte beachten Sie, dass die folgenden Zeilen etwas von Ihnen wollen. Der Kongreß "Berlin 2005 - Strategien am Rande des Machbaren" an Ostern 2005 ist an Ihren Finanzierungsstrategien interessiert. Vergessen Sie nicht, dass vieles machbar ist:
:Wir suchen Menschen !
:Wir suchen Menschen, die mitwirken wollen an der Konferenz, die das Unmögliche versucht und dem Thema Geld Subjektivität einhaucht.
Wir reden über Finanzierungsstrategien und was in ihrem Leben Wert hat.
Wir sind kein Kreditinstitut, keine Versicherung, keine Existenzgründungs- zentrale, kein Promoter der Agenda 2010, kein Ethnologenteam für Verhaltensforschung an Einzelwesen in finanziellen Notlagen.
Wir haben keine Arbeit. Es gibt auch keine Arbeit. Es wird auch keine Arbeit geben. Nie wieder.
:Wir müssen reden! Das Problem wird sich nicht von selbst lösen!
Wir haben einen kleinsten gemeinsamen Nenner - Wovon lebst du?
Wir suchen Menschen, die ihre Finanzierungsstrategien offen legen. Wir suchen Erzählungen von krummen Dingern und reichen Gönnern.
:Wir wollen die Persönlichkeiten nicht aus ihren Leben kürzen.
Wir suchen Menschen, die Anträge schreiben und Finanzpläne aufstellen können, die Vorschläge machen wollen, oder die uns diese Idee ausreden wollen.
Wir denken an :Berlin 2005. : Ja! wir nehmen Geschenke an. Wir wollen dafür sorgen, dass wir etwas zu verlieren haben...
Wir brauchen Ihre Hilfe, wir brauchen Ihr Urteil, wir brauchen Ihre Leidenschaft. Wovon leben Sie?
Tel: +49 (0)30 - 44.77.00.8 im ausland, Berlin oder mail: institut@fernwaerme-berlin.net