< fernwärme start    > archiv    > künstlerInnen    > links


 

< steffi weismann

 

 C a l l i n g   V i c t o r i a

 

 Live-Gespräch / Videoperformance (in englischer Sprache)

 

Konzept und Texte: Steffi Weismann und Heiko Gölzer
Live Performance / Sprecherin: Steffi Weismann
Programmierung und Technische Leitung: Heiko Gölzer
Video Playback: Joule L'adara
Dauer: 20 min (kurze Version) - 35 min (lange Version)


"Calling Victoria" ist ein persönliches Gespräch, das Steffi Weismann mit Victoria, der künstlichen Stimme eines Sprachsyntheseprogramms führt. Eine fortgeschrittene Mensch-Maschine-Beziehung wird dabei hörbar und sichtbar. Im Laufe des Dialoges entwickelt sich Victoria mit ihrem spezifischen Charme und ihren Fähigkeiten zur individuellen Lebensberatung und Sprachschulung immer mehr zu einem realen Gegenüber. Für das Publikum ist schwer zu durchschauen, wie weit sich hier die künstliche Intelligenz eines Computers tatsächlich mit einem "Eigenleben" offenbart, oder wo die Manipulation einsetzt.

Auf technischer Ebene basiert der Dialog auf einem Spracherkennungsprogramm, das mit eigenen Texten "gefüttert" wurde. Das Script ist wörtlich ausnotiert, enthält jedoch variable Bereiche, damit kurz vor jeder Aufführung aktuelle Bezüge in das Gespräch aufgenommen werden können.
Da es bei Spracherkennungsprogrammen auf eine exakte aber auch möglichst natürliche Aussprache von Schlüsselworten ankommt, muss die Performerin manchmal Fragen wiederholen oder neu formulieren, um das Gespräch mit Victoria im Fluss zu halten. Eine entspannte amerikanische Aussprache und Geduld sind dafür nötig. Die Momente des Wartens auf die Reaktion produzieren nicht nur eine Mischung aus Frust und Komik, sondern auch eine hohe Spannung, die sich auf die Performance überträgt. Victoria kann überraschend schlagfertig sein und fordert Widerspruch heraus. Das Publikum wird in ein Wechselbad von Faszination und latentem Unbehagen getaucht.

 

bisherige Aufführungen:

Festival radioriff, ausland Berlin, Dez. 2003
NADINE, Brüssel, Feb. 2004
Trampoline - Medienkunstfestival, Berlin, Juni 2004
Mezzo Cielo - Performance-Festival, Instituto Svizzero, Rom, Juli 2004
Museum für Kommunikation, Berlin, Sept. 2004
Goethe Institut Buenos Aires, Okt. 2004
art ig Hannover, Jan 2005
iftaf - institut für transakustische forschung, Wien, Juni 2005
elektropopklub, Bytom Polen Aug. 2005
Kaskadenkondensator Basel Dez. 2005
Forum Hören Köln März 2006

 



 

 

 

 

> see video (15 min. / 29MB)